Narben des Lebens

Narben des Lebens

Du bist hier
< zurück

NARBEN DES LEBENS ❣️

Autor: Samira Szameit 03/2019

Gezeichnet vom Leben stehst du nun da,
Der Wind weht kalt durch dein Blondes Haar.
Deine Ohren hören jeden Ton noch ganz klar,
Verhallt die Sehnsucht in diesem Jahr?
So Frei du nun auch bist,
Deine Seele weint und ein Engel Dich küsst und Dir deutlich zeigt was Dein Herz vermisst.
Gedanken rauben Dir jede Kraft,
Zu Tief, zu lang Dein Prinzessinnenschlaf.
Geschlagen, Gequält so war dein Leben,
Voll Demut und Angst als hätte es Dich selbst nie gegeben.
Deine blutende Seele ist noch immer so rein,
Wie das Herz eines kleinen Babylein.
Du siehst in den Spiegel, schaust dir selbst ins Gesicht, und plötzlich merkst du dein Leben war nur Verzicht.
Brennend heiße Tränen fließen aus deinen Braunen Augen,
War das dein Leben? Das will ich nicht glauben.
Du siehst an dir herab und dutzende Tattoos schmücken Dich, doch die bunte Vielfalt versteckt nur oberflächlich dein sanftes Ich.
Du hast sovielen Kindern ein würdiges Leben gegeben,
Nun wird es Zeit wieder selbst zu Leben.
Tief in dir drin bist du Kind geblieben, geraubt die Chance erwachsen zu werden.
Doch sich neu zu erleben und wieder ganz zu spüren,
Die Tiefe der eigenen Seele ganz neu zu berühren,
Dazu ist es nie zu spät, weil sich ein Glücksstern um dich dreht.
Öffne die Türen und fang nochmal an,
Dir selbst wichtig zu sein……. Vergiss diesen Mann.
Zu Leben nur in Erinnerung,
Dafür ist dein Herz noch viel zu jung.
Hab Mut einmal nur du selbst zu sein,
Verkriech dich nicht und werf den ersten Stein.
Erfreue dich an den Blumen des Lebens, denn auf Gräbern sind alle Blumen vergebens.

💥Dieses Gedicht widme ich einem ganz besonderen Menschen in meinem Leben. Einer Frau die jeden Respekt Dieser Welt verdient hat. Danke Ute H. das es dich gibt. 💥

Über den Autor

Samira

Samira editor

- Gründerin 2016 - Administratorin - Helping Angel